Flutsch und weg

… oder so ähnlich war das gestrige Motto im NähReich. Ich kann Euch sagen, ich war schon leicht der Verzweiflung nahe :twisted:! Flutschig glitziger Satinstoff- und dann auch noch der gewählte Schnitt nicht machbar und aus den Resten versuchen, ein neues Kleid raus zu schneiden *buhuuuu*

I can tell you! I was nearly having a nervous breakdown yesterday in my sewing chamber! I was trying to sew a dress out of horrible slippery satin fabric…

Aber, ich hab mich durch gebissen und das Ergebnis ist zumindest tragbar. Wenn auch nur für einen Abend… Wollt Ihr sehen?

BUT: I did it and the result is wearable. If even for one night… Wanna have a look at it?

 

Nach einem Schnitt aus der Ottobre woman 2/2008. Ein toller Schnitt mit Teilungsnähten unter der Brust und Abnähern in den oberen Teilen und einem RV in der Seitennaht. An sich einfach zu nähen, wäre da nicht dieser Stoff…

Sewn from an Ottobre woman pattern 2/2008. A really pretty pattern easy to sew, if there wasn´t this fabric… *sigh*

Den unteren Rockteil habe ich im schrägen Fadenlauf zugeschnitten, damit es schöner fällt, aber ich glaube, bei Satin wäre das gar nicht nötig gewesen… Entgegen dem Schnitt habe ich hier auf Gürtel und aufgesetzte Tasche verzichtet (der Stoff hätte gar nicht mehr gereicht.

I cut out the lower dress part in biaswise straight grain for the better falling of the fabric, but I think it wouldn´t have been necessary because I used satin… Against the pattern I didn´t make a belt and patch pocket.

Grundsätzlich mag ich es, wenn es auch schief und schepp ist (DANKE, Du störrischer Satinstoff *aaargs*). Aber ich denke, für einen Abend sollte das gehen… Einzig an den Seiten werde ich wohl noch etwas Weite wegnehmen, denn irgendwie sieht es sackig aus, oder? Was meint Ihr?

I think I like the pattern, although the dress is lopsided and crooked (THANK you, Andrea!!! 8) ). But I think it should work for one night… The only thing is, that I am thinking about taking away some width from the side, what do you mean?

Und wozu ich das Ganze brauche, erzähl ich Euch dann am Sonntag 😉

5 Gedanken zu “Flutsch und weg

  1. Hej,

    das ist mein Lieblingskleid schnitt, den ich schon in unzähligen Vatianten genäht habe- manchmal auch nur für einen Abend.
    Ich finds ok, und ich denke wenn du das Kleid „eingetragen“ hast wirst du es auch hinterher noch anziehen. Ich mag das leicht schräge muster 😉
    Als Tipp für den nächsten Satinstoff: Aufbügelbares Stickvlies in streifen an den Nähten aufbügeln, oder mit soluvlies arbeiten. Dann verrutscht beim Nähen nix mehr

    1. Ah! DANKE für den Vliestipp, das werde ich ausprobieren, sollte ich JEMALS wieder auf die Idee kommen, Satinstoff vernähen zu wollen… Und der Schnitt ist klasse, den werde ich auf jeden Fall nochmal nähen- alltagstauglich aus anderem Stoff *gg*…

  2. Zumindest optisch macht der Stoff was her, aber ich wuerde ihn auch nicht vernaehen wollen…
    Ich wuerd auch sagen, dass im Taillenbereich etwas Weite weg kann (hast ja keinen Bauch zu verstecken, gelle? 😉 )
    Viel Spass an dem besagten Abend dann!!!

  3. Ich finde das Kleid auch gut gelungen! Ein bisschen Weite kann noch weg, wie schon gesagt, aber ansonsten gibts da nix auszusetzen. Wieso bloss für einen Abend?! Man sieht ja nicht, dass du so mit dem Stoff kämpfen musstest! 😉

    Liebe Grüsse, Evelyn!

Hallo Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von Euch! Schön, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, um hier vorbei zu schauen! Eure Ines

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s