As time flew by

… oder so ähnlich. Das vergangene Wochenende stand absolut im Zeichen des („Party“)Löwen 8) Party arround the clock, sozusagen…

Am Freitag abend wurde eine kleine, feine Abschiedsgrillfeier für die 2. Klasse unserer Grundschule geworfen- jeder brachte seins mit und wir saßen und grillten und quatschen und tranken und hatten einfach eine großartige Zeit in unserem (zugegeben: perfekt großen) Garten 🙂

 

Ich hätte ja noch jede Menge mehr Bilder, aber die will ich hier gar nicht zeigen- die bekommen die betreffenden lieben Leute via Foto-CD 😀

 

Der Grillabend war rundherum eine so tiefenentspannte Angelegenheit, dass der Mann des Hauses und ich tatsächlich weitere Veranstaltungen in diesem Rahmen planen und durchführen möchten- einfach nur NUR- auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: K.L.A.S.S.E.!!!

Und genau so ging der Rest des Wochenendes weiter! Wir waren eingeladen beim Kollegen des Mannes und selbiger wohnt mit Familie in der wundervollen Stadt Budapest 🙂 Also Zahnbürsten eingepackt und los gings gen Landeshauptstadt! Leider wollte uns das Wetter nicht so holde sein, denn die Wolkendecke zog sich immer mehr zu, je näher wir Budapest kamen… doch das Wetter tat unserem tollen Wochenendaufenthalt keinen Abbruch 😉

Endlich am Ziel angekommen (wahrscheinlich der einzige wirklich steile Berg in BUD erklommen) und nach einem kurzen Kennenlernen bei leckerstem Kaffee und imaginärer Anwesenheit vom ClooneySchorsch und Mr. Malchovich himself  ging es trotz widrigen Wetterumständen erstmal quer durch die Stadt in Richtung Citadelle.

Und trotz des lousy Wetters hatten wir dennoch eine beeindruckende Aussicht auf Budapest!

Anschliessend wieder durchgefroren (und ein teures Parkticket- TROTZ Parkuhr- Budapest ist böse!) zurück zum Angrillen und lecker Schlemmen…

Gegen später begann der wirklich abgefahrene Teil im unteren Bereich des Hauses (some call it *man cave* 8) ) Die Kinder haben sich lustig verkleidet und die Karaoke-Queens gaben ihr Bestes und den Punkterekord sahnte (what did you expect???) mein Liebster und ich ab mit einem echten Klassiker 😉 )

Ruckzuck war die Nacht schon fast wieder Tag (erschreckend, wie die Zeit einfach davon geflogen ist!) und nach einem wahrlich königlichen Frühstück mussten wir schon wieder aufbrechen in Richtung K-Town. Doch ich konnte es mir nicht nehmen lassen, noch einen kurzen Tripp nach Asien zu machen (die Bilder zeige ich Euch dann morgen- ist jetz zu spät *gähn*). Und ganz definitiv auf dem Reiseplan steht auch Südafrika- denn dank Bibi (Thank you SO much!!!) bin ich wirklich sehr neugierig geworden auf dieses Land- diese unkomplizierte und absolut liebenswerte Art macht so viel Lust auf mehr! 🙂

Und nun wünsch ich eine gute Nacht -ich hätte da noch ein bisschen Schlaf nachzuholen, bevor die neue Woche mit neuen Abenteuern beginnt 8)

Ein Gedanke zu “As time flew by

Hallo Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von Euch! Schön, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, um hier vorbei zu schauen! Eure Ines

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s