Aus der Küche geplaudert

Die Frau Müllerson hat mal wieder aus der Küche geplaudert und ich kam nicht umhin, mitreden zu wollen (blöde Geltungssucht ständig *tze*) und deshalb bot es sich gerade heute dank nachmittagsprogramm des Großen an, das Flammkuchenrezept mal zu testen. Also den Teig soweit vorbereitet, den Großen weggebracht, den Kleinen eingesammelt, den Großen wieder eingesammelt zwischendurch noch Schinken gekauft und wieder zu Hause einen wunderbar aufgegangenen Teig entgegen genommen und weiter verarbeitet…

Und während die Jungs noch ein bisschen TV schauen durften, holte ich diesen prächtigen Flammkuchen aus dem Ofen (neben noch drei weiteren dieses Kalibers). Sieht das nicht allerköstlichst aus? Und können Sie den zarten Duft des Schinkens riechen? Einfach legga! Deshalb: Nachmachbefehl!!!

Übrigens: für meine ungarischen Mitleserinnen empfehle ich statt der Creme fraiche (hier eher schwer zu bekommen) ganz hundsgewöhnliches Tejföl 20%, geht auch SUPER!

6 Gedanken zu “Aus der Küche geplaudert

  1. Sach ich doch. Das perfekte Mutti-Rezept eben ;o)
    Ich freu mich, dass es geschmeckt hat. Jetzt verstehen Sie hoffentlich, dass ich dieses leckere Rezept nicht vor der Welt verbergen konnte *gg*
    GLG Ihre Frau Müllerson

Hallo Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von Euch! Schön, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, um hier vorbei zu schauen! Eure Ines

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s