Sahneteilchen- baulich verändert

Nachdem ich immer noch Überhang vom Weihnachtsgeschäft abarbeite *hüstel* und sich zudem ein etwas größeres Projekt in der Vorbereitung befinden (dazu vielleicht an anderer Stelle etwas mehr), war es an der Zeit, die Motivation etwas zu heben und wieder mal ein Teil für mich selbst zu nähen.

Und so hatte ich heute, nachdem eine weitere Auftragsarbeit abgeschlossen (und inzwischen auch schon ausgeliefert- *hach*, diese Freude ist jede Mühe wert! Danke, N.!) war, ein schon länger gehegtes Teilchen für mich genäht. Also zumindest grundsätzlich länger gehegt. Denn so richtig schlüssig über das endgültige Aussehen des „Dings“ war ich mir erst gestern beim Zuschneiden *lach*.

Das ist draus geworden:

Details:

Der Grundschnitt war eine Kapuzenjacke aus meiner Lieblingsottobre-Ausgabe 5/07. Den habe ich allerdings ordentlich in die Mangel genommen und einige Veränderungen eingearbeitet:

  • Sowohl Vorder-  als auch Rückenteil 10cm verlängert. Die Ärmel auch, nach Gefühl.
  • Das Vorderteil im SB zugeschnitten-> keine Jacke , sondern ein Pulli.
  • Ebenso bei der Känguruhtasche mit dem selben Effekt.
  • Für dieÄrmelbündchen aus tollstem Strickstoff extra Breite zugeschnitten-> Endbreite ca. 13 cm, so dass ich sie entweder lang und die Ärmel etwas gerafft tragen kann oder bei Bedarf das orangefarbene Bündchen einmal umklappe (gibt superschön warm 8) )
  • Ebenso die Saumbündchen extra breit zugeschnitten -> Endbreite ca. 12 cm (zum NICHT-Umklappen, würde unnötig auftragen *lach*)
  • Die Kapuze habe ich mit großem Vichykaro ausgefüttert.
  • Den Kapuzenrand habe ich z.T. auch mit Strickbündchen zwischengefasst, weil ich hinten gerne nochmal die quietschorangene Farbe reinbringen wollte und mir da bei den „Frosch.N“-Jacken so gut gefallen hatte 😳
  • Ebenfalls Strickbündchen verwendet bei den Känguruh-Taschen-Eingriffen- weils so schön ist 😀
  • Als letzte bauliche Veränderung habe ich den Halsausschnitt komplett mit Strickbündchen eingefasst und abgesteppt, damit ein sauberer Abschluss vorhanden ist.

Schlussendlich ist vom alten Schnitt nicht mehr viel übrig geblieben ausser dem „Grundkörper“. Und somit darf ich vermelden, dass ich hiermit mein erstes eigenes „Dingens“ kreiert habe 😆 und nach ca. zwei Stunden probetragen muß ich bekennen: Ich LIEBE ihn, meinen „Re.Vival“-Pulli! 😉

*********************************************

Ach so, fertig ist er schlussendlich  noch nicht, vergaß ich zu erwähnen. Denn irgendwie fehlt noch was, aber dieser Findungsprozess dauert noch ein wenig an… Ich bin noch unschlüssig, ob in meinem Velourfundus das Richtige dabei ist oder ob ich noch so lange warten kann, bis ich *endlich* meine Stickmaschine habe (in Richtung Shop schubbs! Kauf! Schnell! 8) ), um dann was Hübsches drauf zu machen…

10 Gedanken zu “Sahneteilchen- baulich verändert

    1. 8o Echt jetzt, Larissa?! Wow, das freut mich jetzt aber aufrichtig!

      (Diese Knallfarben, die der in Wahrheit hat, kommen aber irgendwie leider aufm Foto gar nicht rüber 😦 )

      1. Ich mag – *hüstel* – die meisten selbst gemachten Sachen, die man in den Blogs oder den Shops so sieht, nicht so sehr, das ist mir alles zu viel Muster, ich mag es lieber schlicht und klar – gerne dann auch in knallig, daher gefällt mir der Pulli so gut (ich habe einen ähnlichen in knall-pink, allerdings nicht selbst gemacht)

  1. Alle Achtung, was du alles an dem Schnitt geändert hast! Das ist jetzt wirklich ein Kapuzenpullover, wie er sein sollte – schön lange Ärmel z. B., und die zusätzliche Gesamtlänge konnte er auch gut vertragen.
    viele Grüße! Lucy

Hallo Ihr Lieben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von Euch! Schön, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, um hier vorbei zu schauen! Eure Ines

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s